Flüchtlingshilfe Aurich erhält „tom Brook“ Preis

Zum ersten Mal verlieh der Lions Club Aurich den „tom Brook“ Preis 2015. Dieses Jahr wurde er zum zweiten Mal mit insgesamt 6000€ ausgeschrieben und auch die Flüchtlingshilfe Aurich schaffte es mit diesem Preis in Höhe von 500€ ausgezeichnet zu werden.
Mit dem Projekt des Lions Clubs sollen vor allem soziale Projekte aus der Umgebung von Aurich unterstützt werden. Dafür mussten sich verschiedene Organisationen um den Preis bewerben indem sie ihr Projekt kurz vorstellen. Nach Ende der Bewerbungsfrist entschied eine Jury aus fünf Mitgliedern des Lions Clubs und dem Ersten Stadtrat Hardwig Kuiper welche Organisationen den Preis erhalten.
Die Flüchtlingshilfe Aurich freut sich sehr über die Auszeichnung und möchte das Geld in die Kinder- und Jugendarbeit investieren.

Weitere Informationen zu dem Preis finden Sie auf der Seite des Lions Clubs .

weiterlesen

MOIN. – Zweite Ausgabe online lesen

Liebe Leser*innen,

die gedruckte Ausgabe der Flüchtlingszeitung „MOIN.“ ist seit einiger Zeit im Umlauf und wurde allen Mitglieder per Post zugeschickt. Wir möchten Ihnen nun auch online einen Einblick in die zweite Ausgabe der Zeitung ermöglichen. Neben Berichten über die Arbeit innerhalb der Flüchtlingshilfe werden Ihnen auch interessante Artikel, wie die Flucht von Odai Alkhamis, geboten. Aber auch an nicht deutschsprachige Leser*innen ist mit mehrsprachigen Artikel gedacht. Werfen Sie doch einfach mal einen Blick in die Zeitung.

Zur Zeitung

 

Das Projekt wird unterstützt durch:

weiterlesen

Deutscher Engagement Preis

Die Initiative „Gemeinsamer Neuanfang im Südbrookmerland“, der Flüchtlingshilfe Aurich e.V., unter der Leitung von Anna-Maria Müller, hat die Chance auf den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis / Online-Abstimmung bis zum 31. Oktober 2016 auf www.deutscher-engagementpreis.de.

Ab sofort sind alle Bürgerinnen und Bürger dazu aufgerufen, auf www.deutscher-engagementpreis.de für ihre Favoriten und den Publikumspreis abzustimmen.

Der Publikumspreis ist mit 10.000 Euro dotiert. Im Falle eines Gewinnes würde das Preisgeld für die Zusammenführung der Familien geflüchteter Menschen verwendet werden. Außerdem gewinnen die ersten 30 Plätze der Abstimmung ein Weiterbildungsseminar in Berlin.

Bundesweit sind in diesem Jahr rund 600 Personen und Projekte im Rennen um den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreis 2016. Insgesamt waren über 900 Projekte und Personen nominiert. Der Preis würdigt das freiwillige Engagement der Menschen und all derjenigen, die dieses Engagement durch die Verleihung von Preisen sichtbar machen. Eine hochkarätig besetzte Jury wählte die Gewinnerinnen und Gewinner in den jeweils mit 5.000 Euro dotierten fünf Kategorien. Alle anderen Teilnehmenden haben nun die Chance den Publikumspreis zu gewinnen. Die feierliche Preisverleihung findet am 5. Dezember 2016 in Berlin statt.

Der Deutsche Engagementpreis wird seit 2009 vergeben. Träger ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit, ein Zusammenschluss großer Dachverbände und unabhängiger Organisationen des gemeinnützigen Sektors sowie von Expertinnen und Experten. Förderer des Deutschen Engagementpreises sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Generali Zukunftsfonds sowie die Deutsche Fernsehlotterie. Alle drei Förderer setzen sich kontinuierlich für die Stärkung und Wertschätzung des zivilen Engagements in Deutschland ein.

Inzwischen ist die Abstimmung beendet.

weiterlesen

Filmprojekt Stimmen der Flucht

Wir möchten Sie auf ein bemerkenswertes Filmprojekt über geflohene Frauen im Camp Fallingbostel-West, einem Ankunftszentrum in Niedersachsen, hinweisen. Der knapp 40-minütige Film trägt den Titel „Stimmen der Flucht -die Frauen im Camp“, produziert aus einem Team von Film-Profis, darunter zwei syrischen Kameraleuten, die selbst Flüchtlinge sind. Der vollständige Film findet sich auf der Seite unternehmerinnen.tv

Dort gibt es außerdem ein ausführliches Interview mit den beiden syrischen Filmemachern zu sehen.

Der Film dokumentiert in Beiträgen von geflüchteten Frauen den Krieg, die Verfolgung, die Flucht und das Ankommen in Deutschland, die Hoffnungen, Wünsche und Sehnsüchte der Menschen, die es zu uns in der Hoffnung auf ein neues Leben geschafft haben. Zu sehen und zu hören sind vom Krieg gezeichnete, starke, mutige Frauen, die für sich und für ihre Familien, insbesondere für ihre Kinder, kämpfen, dabei das Ganze nicht aus den Augen verlieren, die ihnen entgegengebrachte Solidarität dankbar aufnehmen und selbst weitergeben. Der Film arbeitet mit Untertiteln und ist von vorn bis hinten sowohl für deutsche aus als auch arabisch sprechende Zuschauer*innen ausgelegt.

weiterlesen

Ulricianum spendet für Flüchtlinge

Die Schüler- und Lehrerschaft des Gymnasium Ulricianum sammelten Spenden für geflüchtete Menschen und übergaben diese nun an die Flüchtlingshilfe Aurich. Laura Janßen, bis zum letzten Jahr noch Schülersprecherin, absolviert momentan den Bundesfreiwilligendienst am Ulricianum und übergab die Spenden. Sie berichtete das die Idee aus einer Diskussion der Schülervertretung des letzten Jahres entstanden sei. Dabei sind viele wichtige Dinge zusammen gekommen, die Spenden bestehen aus Schulsachen, Schulranzen, Hygieneartikel und Klamotten aus dem Alltag und Sport. „Wir freuen uns sehr und sind auch sehr dankbar das es auch weiterhin noch so tolle große Spenden, gerade auch von jungen Leute, gibt und hoffen dass das auch ein Vorbild sein kann für andere Einrichtungen sich dieser Problematik anzunehmen.“, so abschließend Timo Mehlmann, Beisitzer der Kleiderkammer der Auricher Flüchtlingshilfe.

weiterlesen

MOIN. – Erste Ausgabe online lesen

Liebe Leser*innen,

die gedruckte Ausgabe der Flüchtlingszeitung „MOIN.“ ist seit einiger Zeit im Umlauf und wurde allen Mitglieder per Post zugeschickt. Wir möchten Ihnen nun auch online einen Einblick in die erste Ausgabe der Zeitung ermöglichen. Neben Berichten über die Arbeit innerhalb der Flüchtlingshilfe Aurich e.V. wird Ihnen auch das Asylverfahren erklärt. Aber auch an nicht deutschsprachige Leser*innen ist mit mehrsprachigen Artikel gedacht. Werfen Sie doch einfach mal einen Blick in die Zeitung.

Zur Zeitung

 

Das Projekt wird unterstützt durch:

weiterlesen

Handball Benefiz zu Gunsten der Flüchtlingshilfe

Für den guten Zweck treten der OHV Aurich und der Wilhelmshavener HV gegeneinander an. Gemeinsam laden sie am Mittwoch, den 3. August in die Sparkassen-Arena Aurich ein. Ab 19:30 können Sie das Spiel verfolgen und das Gute ist, anstatt Eintritt zu zahlen, können Sie die Arbeit der Flüchtlingshilfe Aurich e.V. und der Flüchtlingshilfe Wilhelmshaven e.V. mit einer Spende unterstützen. Der Erlös wird zu gleichen Teilen an die Flüchtlingshilfen übergeben.

Nutzen Sie die Chance, genießen ein spannendes Handballspiel und unterstützen Sie unsere Arbeit. Wir wünschen Ihnen viel Spaß!

weiterlesen

Fahrradkurs für Migrantinnen

Seit Anfang März 2016 bieten Ruth und Rolf Ruder von der Flüchtlingshilfe für interessierte Migrantinnen, die gern das Fahrradfahren lernen möchten, einen Einführungskurs mit persönlicher Betreuung an. Hierbei werden sie tatkräftig von Rana und Nedal unterstützt. Die Männer kümmern sich hauptsächlich um die technischen Details, wie z.B. Fahrradsattel einstellen, Luft aufpumpen etc. Sie wandten sich zunächst nur an weibliche Teilnehmerinnen, um eine möglichst entspannte Atmosphäre zu gewährleisten und vor allem auch die Scheu vor dem Unbekannten ein wenig zunehmen.

Die Suche nach einem autofreien, geeigneten Platz begann. Der erste Standort des Kurses war an der Lambertischule auf dem Pausenhof. Nach anfänglicher Zurückhaltung der Teilnehmerinnen wurde dort kräftig, aber vor allem erfolgreich das Fahrradfahren gelernt. Es geschehen dort keine Wunder, aber mit Beharrlichkeit kommt jede Teilnehmerin zum Ziel; mal klappt es gleich beim ersten Anlauf, mal werden auch mehrere Kurstage benötigt, um Grundkenntnisse zu erlangen. Da der Lamberti-Pausenhof auf Dauer keine adäquate Lösung war, ergab sich die Möglichkeit, einen Platz auf dem Kasernengelände am Hoheberger Weg zu nutzen.

Um interessierten Müttern die Teilnahme zu erleichtern, wurde kurzerhand ein Fahrradkurs für Kinder integriert, der vor allem von den Kleinen begeistert angenommen wird.

Viele der Kursteilnehmerinnen mussten sich erstmal mit der Pedalerie vertraut machen, sie gingen ganz ohne Vorkenntnisse in den Kurs. Schritt für Schritt wird dort mit Spaß und Geduld das Fahrradfahren erlernt.

Zu sehen, wie stolz die Damen sind, wenn sie eigenständig fahren können und was sie erreicht haben, ist wirklich toll. In Aurich und Umgebung ist ein Fahrrad für die Mobilität schon fast unerlässlich, sofern man nicht nur auf den Bus oder Taxi angewiesen sein möchte.

Bei Interesse, an dem Kurs teilzunehmen, einfach an unser Büro per E-Mail: info(at)fluechtlingshilfe-aurich.de oder telefonisch unter 04941-9580141 wenden. Sie können auch gerne direkt vor Ort freitags ab 14 Uhr vorbeischauen um sich anzumelden. Es wird bei jedem Wetter trainiert, denn schließlich wollen die Teilnehmerinnen auch bei jedem Wetter fahren. Fahrräder und auch Helme werden zur Verfügung gestellt. Es gibt immer mehrere Modelle zur Auswahl. Abschließend wird noch um Folgendes gebeten: Möglichst unempfindliche Bekleidung, keine weiten, flatternden Hosen. Bei den Jacken darauf achten, dass sie Oberschenkel lang oder kurz sind, da sie sonst gern mal über den Sattel rutschen und bei hektischem Absteigen zum Sturz führen können.

Den Fahrradlernkurs besucht man über das Eingangstor am Hoheberger Weg.

Der ursprünglich geplante Fahrradreparaturkurs fand mangels Interessentinnen bisher noch nicht statt. Bei entsprechender Nachfrage wird dies aber gern angeboten.

 

weiterlesen

Helfer gesucht

In der Flüchtlingshilfe Aurich sind derzeit ca. 150 ehrenamtliche Helfer in ganz großartiger Art und Weise für unsere Geflüchteten tätig. Viele Bürgerinnen und Bürger unterstützen uns durch Ihre Sachspenden. Auch wenn derzeit nicht ganz so viele Flüchtlinge nach Aurich und Umgebung kommen wie noch vor einiger Zeit, benötigen wir für die weitere Integration unserer neuen Mitbürgerinnen und Mitbürger in verschiedenen Bereichen und bei verschiedenen Projekten Unterstützung.

Anbei einige Beispiele:

Betreuung

In der Betreuung wird der direkte Kontakt zu den Flüchtlingen gehalten. Besonderen Wert wird hierbei auf aktive Hilfe gelegt – Besuche vor Ort, Unterstützung beim Schriftverkehr mit Schulen, Behörden und Institutionen etc. sowie erster Ansprechpartner bei weiteren Fragen.

Projekte

Bei den Projekten geht es darum, diese zu planen, Ideen einzubringen und letztendlich auch umzusetzen.

– Familiennachzug

– Newsletter

– Veranstaltungen

Weiterhin werden im administrativen Bereich und zur Unterstützung des Vorstandes ebenfalls noch helfende Hände gesucht.

Bei Interesse und Fragen wenden Sie sich bitte vormittags (08:30 – 12:30 Uhr) an das Büro der Flüchtlingshilfe Aurich e.V. (Tel.: 04941-9580141 oder info(at)fluechtlingshilfe-aurich.de) oder nehmen Sie Kontakt über unser Kontaktformular mit uns auf.

 

weiterlesen